Größer, runder, schwärzer

Die Trends der vergangen IFA waren klar zu erkennen. Im Vordergrund standen klar die OLEDs mit all ihren Stärken. So werden in den kommenden Jahren Fernsehgeräte mit Größen von bis zu 80 Zoll erscheinen und dabei eine Auflösung von 3840×2160 Pixel, also Ultra HD oder auch 4K haben. Doch ein 4K-OLED-TV setzt nicht nur auf seine schiere Größe und Auflösung. Durch die Verwendung von OLEDs kann das präsentierte Bild noch einmal deutlich verbessert werden. Eine Ursache hierfür ist das tiefste Schwarz zu dem ein Fernsehgerät in der Lage ist. Durch die fehlende Hintergrundbeleuchtung und das selbstständige Abschalten entsprechender OLEDs wird ein echtes, sattes Schwarz ermöglicht. Das Ergebnis fällt im direkten Vergleich sofort auf. Außerdem werden Geräte mit entsprechenden Größen in einer leicht konkaven Form angeboten, so dass es zu keiner Bildverzerrung oder Unschärfe an den Außenseiten kommen kann.

Beratung und Informationen
Im Netz lassen sich jetzt schon viele Informationen über diese neuen Geräte finden und auf den Homepages von Unternehmen wie etwa dem österreichischen Controlrooms kann man sich ausführlich über die verschiedenen Vorteile der neuen Geräte informieren. Hier kann man sich auch direkt beraten lassen.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter